News

Gold für das Rotenbühl-Gymnasium

Gymnasium am Rotenbühl

Otto-Hahn-Gymnasium

Warndtgymnasium

Gymnasium am Stefansberg

Die saarländische Delegation

Beim Bundesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ errang das Gymnasium am Rotenbühl die Goldmedaille in der Wettkampfklasse 3 (12-15 Jahre). Nach einer klaren Vorrunde (27:0 Spiele) gegen Schulen aus Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Bremen folgten zwei 5:0 Siege im Viertelfinale gegen Sachsen-Anhalt und im Halbfinale gegen Hessen. Erst gegen die Carl-Friedrich-Gauß-Schule aus Hemmingen in Niedersachsen gingen Spiele verloren. Am Ende hieß es aber 5:3 für die Jungs der saarländischen Eliteschule des Sports.

In der selben Altersklasse überraschten die Mädchen des Warndtgymnasiums Völklingen mit einem fünften Platz. Die Mädchen aus den Vereinen in Werbeln, Friedrichweiler und Geislautern hatten sich zuvor intensiv vorbereitet. „Die Mädels sind super motiviert, trainieren zusätzlich freitags in der 7. und 8. Stunde und freuen sich riesig auf Berlin. In erster Linie geht es um das Erlebnis und das kleine Saarland vertreten zu dürfen.“, berichtete der betreuende Sportlehrer Sebastian Kiefer im Vorfeld. „Ein super Erfolg für uns“, freute er sich nach dem Turnier.

In der Altersklasse 2 (14-17 Jahre) landeten die Mädchen vom Gymnasium am Stefansberg auf Rang 14. Die Jungs vom Saarbrücker Otto-Hahn-Gymnasium gewannen das Spiel um Platz 13 klar mit 5:2 gegen das Max-Steenbeck-Gymnasium aus Cottbus in Brandenburg. Zwei knappe 4:5 Niederlagen gegen Sachsen und Sachsen-Anhalt verhinderte bei den Mädchen eine bessere Platzierung. „Alle knappen Dinger gegen uns!“ stellte Lehrer Björn Schieffer fest.

Alle Ergebnisse: http://www.sport-pol-online.de/jtfo/tischtennis/index.php