News

Lukas Kurfer und Karina Gefele holten sich die Einzeltitel

Neue Saarlandmeisterin im Damen-Einzel der A-Klasse wurde Karina Gefele.

Lukas Kurfer sicherte sich in der A-Klasse der Herren im Einzel den Titel.

Bei den Saarlandmeisterschaften der Damen und Herren an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken sicherten sich Lukas Kurfer vom TTC Wehrden im Herren-Einzelder A-Klasse (1801 bis 2500 QTTR-Punkte) und Karina Gefele vom TTV Niederlinxweilerim Einzel der Damen-A-Klasse (1501 bis 2500 QTTR-Punkte) die Saarlandmeistertitel. Kurfer setzte sich zunächst im Halbfinale gegen David Lamma vom Oberligisten DJK Heusweiler mit 11.8, 11:7 und 11:9 durch, ehe er im Endspiel gegen den viermaligen Saarlandmeister im Herren-Einzel, Andreas Koch von den TTF Besseringen, mit 11:5, 7:11,11:5 und 11:7 gewann. Für Koch, der es mit 51 Jahren durch einen knappen 3:2-Erfolg gegen Aleksandar Grujic vom TV 06 Limbach wieder einmal in ein Finale um den Saarlandmeistertitel im Herren-Einzel geschafft hat, blieb der Titelgewinn im Herren-Doppel an der Seite seines Besseringer Mannschaftskollegen Nils Meier.

Bei den Damen löste Karina Gefele vom Damen-Oberligist TTV Niederlinxweiler Sarah Badalouf von der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl als Titelträgerin ab. Gefele konnte Badalouf in der Runde der letzten Vier mit 11:9, 9:11, 13:11 und 11:5 ausschalten. Im zweiten Semifinale war Magdalena Hübgen mit 11:6, 11:9, 6:11 und 11:5 gegen die Heusweilerin Sarah Schneider erfolgreich. Das Endspiel entschied dann Gefele mit 11:7, 11:6, 9:11 und 11:2 gegen Hübgen für sich. Ihren zweiten Saarlandmeistertitel schnappte sich Gefele im Damen-Doppel an der Seite von Sarah Schneider. Fast hätte es sogar zum Triple gereicht, doch im Endspiel im Mixed mit Doppelpartner Kevin Comtesse von der TTG Wustweiler/Uchtelfangen unterlag sie Sarah Badalouf/Lukas Kurfer hauchdünn in fünf Sätzen.

In der Herren-B-Klasse (1601 bis 1800 QTTR-Punkte) wurde Michael Frak vom TTC Wemmetsweiler Saarlandmeister. Frak besiegte Til Sander vom TTC Berus im Endspiel mit 11:8, 11:9 und 13:11.